Travel Safe

Tipps, um sicher zu reisen Aktuelle Nachrichten
Plaza de Santa María in Cáceres (Extremadura)

Cáceres

Eine mittelalterliche Filmkulisse

Cáceres

Dieser als „Stadt der 1001 Wappen“ bekannte Ort in Extremadura ist immer eine Reise wert. 

Bei einem Spaziergang durch die gepflasterten Gassen werden Sie sich in eine andere Zeit versetzt fühlen. Umgeben von Villen, Renaissancepalästen und von Störchen bewohnten Kirchtürmen werden Sie verstehen, warum Cáceres zur Welterbestadt erklärt wurde. Halten Sie Ihre Kamera bereit, denn es erwartet Sie eine der schönsten Altstädte Spaniens.

Leben rund um die Plaza Mayor

Wir empfehlen Ihnen, die Stadt durch ihren altehrwürdigen Eingang zu betreten: den Sternenbogen aus dem 18. Jh., der für Kutschen ausgelegt war. Auf der anderen Seite erwartet Sie die weitläufige, von Säulengängen umringte Plaza Mayor, wo immer reges Treiben herrscht und Sie etwas zu sich nehmen können.

Wussten Sie, dass sie früher oftmals als Stierkampf- und Turnierarena fungierte? Das perfekte Motiv für ein Foto mit dem Bujaco-Turm im Hintergrund. Danach geht der Altstadtbummel weiter zu Palästen wie dem Palacio de los Golfines de Abajo, dem Palacio Carvajal und dem Toledo-Moctezuma-Palast (in dem die Tochter des Aztekenherrschers Moctezuma II. lebte), zum Casa de las Veletas (in dem das Museum von Cáceres mit Werken von Picasso und Miró und der zweitgrößten Zisterne der Welt untergebracht ist) oder der Konkathedrale Santa María, von deren Kirchturm aus man eine hervorragende Aussicht hat.Auch die Helga de Alvear-Stiftung für zeitgenössische Kunst oder das alte Judenviertel mit seinen Gassen und seinen kalkgetünchten, blumengeschmückten Häusern sollte man sich nicht entgehen lassen. Ein wirklich angenehmes Erlebnis.Am Abend hat man die schönste Sicht über Cáceres vom Aussichtspunkt der Kapelle Santuario de la Montaña außerhalb der Stadt. Und nach Einbruch der Dunkelheit empfiehlt sich eine Stadtführung mit Theatereinlage, bei der die Gaukler bei Mondlichten Legenden erzählen.

Traditionelle Gerichte und breites Kulturangebot

Zu Tisch empfehlen wir Ihnen Rezepte wie die Migas (Brotkrumen mit Chorizo und Speck) mit Wein der Herkunftsbezeichnung Ribera del Guadiana oder eine der immer beliebter werdenden traditionell gebrauten Biersorten zusammen mit dem Weltklassekäse Torta del Casar oder einer Blutwurst mit Kartoffeln. Die raffiniertesten Gerichte werden Sie im berühmtesten Restaurant der Stadt, dem Michelin-Sterne-gekrönten Atrio, finden. Und wenn Sie die Kloster-Süßwaren probieren wollen, empfehlen wir ihnen die namhaften Süßigkeiten des Konvents San Pablo.Auch das Kulturleben von Cáceres kann sich sehen lassen. Je nach Reisezeit erwartet Sie das Festival Womad (im Mai), der Mittelalterliche Markt der Drei Kulturen (im November), das Festival für Klassisches Theater (im Juli) oder traditionelle Feste wie die Karwoche (im März-April), der in Cáceres ein Museum gewidmet wurde.Und wie lässt sich diese perfekte Reise abrunden? Entspannung im Hammam, ein Souvenir aus dem Kunsthandwerkszentrum Casa Moraga oder ein Ausflug zum nahe gelegenen Nationalpark Monfragüe (knappe 60 Kilometer entfernt).

Das sollten Sie nicht versäumen

Sehenswertes


Wählen Sie aus der Liste aus oder surfen Sie durch die Karte, um Sehenswürdigkeiten zu entdecken.

Freizeittipps

Weitere Vorschläge für Ihre Reise


Praktische Informationen

Anreise – Informationen zu Verkehrsmitteln


Wählen Sie das Verkehrsmittel aus, um zu sehen, wie Sie anreisen und sich vor Ort fortbewegen können.

Anreise nach Flugzeug

Anreise nach Zug

  • Der Bahnhof von Cáceres liegt etwa 2 km von der Altstadt entfernt.

  • Sie können die Stadtmitte mit dem Stadtbus erreichen. Die nächstgelegenen Haltestellen sind die der Linien 1, 4 und 8. Der Fußweg beträgt etwa eine halbe Stunde.

  • Zugverbindung mit Madrid (mind. 3 Stunden und 30 Minuten) oder Mérida (ca. 1 Stunde) u. a. Zielorten.

  • Fahrkarten kaufen

Anreise nach Bus

  • Der Busbahnhof von Cáceres liegt etwa 2 km von der Stadtmitte entfernt und lässt sich entweder zu Fuß (ca. 30 Minuten) , mit den Stadtbuslinien 4, 8 bzw. 2 und 3 oder dem Nahverkehr erreichen.

  • Die Fahrt nach Madrid dauert ca. 4 Stunden.

Anreise Auto

  • Von Madrid aus über die Autobahn A-5 (ca. 3 Stunden).

  • Von Sevilla aus über die Autobahn A-66 (ca. 2 Stunden und 45 Minuten).

  • Von Badajoz aus über die Autobahn A-5 (ca. 1 Stunde und 30 Minuten).

Praktische Informationen

  • Die Stadt lässt sich bequem zu Fuß erkunden.

Verkehrsmittel in Bus

  • Die Stadtbusse verkehren normalerweise zwischen 7:00 und 23:00 Uhr.

  • Fahrkarten: Sie können einen Einzelfahrschein, einen Kombi-Fahrschein (um umzusteigen) oder ein 10-Fahrten-Abo erwerben.

  • Weitere Informationen

Veranstaltungskalender

Ausstellungen, Festivals, Sport ...


Sehen Sie einige der wichtigsten Events ein, an denen Sie an Ihrem Reiseziel teilnehmen können.

Mehr anzeigen